Drucken

LED-Lampen dimmen

LED-Lampen dimmen

LED-Lampen sind kleine Sensibelchen und funktionieren mit herkömmlichen Dimmern wie z.B. "alten Drehdimmern" in der Regel nur suboptimal. 

Zur optimalen und funktionellen Dimmung von dimmbaren LED-Leuchtmitteln müssen speziell dafür geeignete Dimmer zum Einsatz kommen. 

Die Firma Segula testet laufend Dimmer, die mit den angebotenen LED-Leuchtmitteln verwendet werden können. Daher wird diese Liste laufend aktualisiert werden!

Die Veröffentlichung der angegebenen Dimmer-Typen erfolgt nach ausgiebiger Prüfung durch Segula. In einzelnen Fällen kann es jedoch aufgrund technischer Umgebungs- Eigenschaften wie Schaltungen, Vorschaltgeräte und Treiber dazu kommen, dass die aufgeführte Zusammenstellung nicht möglich ist.

Bitte haben Sie dafür Verständnis das für die Angaben daher keine Garantie übernommen werden kann. Daher besteht ebenfalls ein Haftungsausschluss für Schäden die aus den aufgeführten Kombinationen entstehen.

 

Auflistung der getesteten Dimmer:

Schalk, Artikel: ETD2E                    -                    Elko, Artikel: 316 GLED                    -                    Eltako, Artikel: EUD12NPN

Eltako, Artikel: EUD61NPN             -                      Eltako, Artikel: FUD61NPN               -                    Eltako, Artikel: FUD70S-230V

Eltako, Artikel: FSR61NP-230V      -                    Eltako, Artikel: FSUD-230V               -                    Eltako, Artikel: LUD12-230V

Finder: Serie 15.81                          -                    Intertechno, Artikel: ITDM-250          -                    Intertechno, Artikel: ITL-250

MicroMatic UNILED+ 325   

 

​Die angebotenen Schnur-Dimmer wurden ebenfalls im Haus Segula getestet und sind zur einwandfreien Nutzung empfehlenswert.

 

Beste Dimmergebnisse mit Phasenabschnittsdimmern

Aus unserer Erfahrung möchten wir gerne folgende Information weitergeben: Dimmer welche dem nach dem Prinzip Phasenabschnitt arbeiten, erreichen in der Regel bessere Dimm-Ergebnisse bei Artikeln unserer Vintage-Line. In einzelnen Fällen kann die Spannungsversorgung eines Dimmers über die Lampe, auch im ausgeschaltetem Zustand, zu einem schwachen Leuchten der Lampe führen. Dies stellt keinen Defekt des Produktes dar. Flackern bei LED Leuchtmittel ist häufig bei Unterschreiten der angegebenen Mindestlast feststellbar.

Ebenso können Rundsteuerimpulse der Elektrizitätswerke oder bei Leuchtmitteltausch von Energiesparlampen und LED-Lampen die Ursache sein. Ein Mischbetrieb von induktiven (L) und kapazitiven (C) Lasten hinter einem Dimmer (auch bei einem Universaldimmer) ist aufgrund der Funktionsweise generell nicht möglich. Der Mischlastbetrieb von einer kapazitiven mit einer ohmschen Last (R) ist eine Möglichkeit um Mindestlasten von Dimmern zu erreichen. Bitte kontaktieren Sie hierfür Ihren Elektriker.

 

​In unserem Sortiment finden Sie einen Teil der oben aufgeführten und getesteten, sowie weitere von uns NICHT getestete LED-Dimmer. 
Alle im Shop angebotenen Dimmer sind jedoch von den Herstellern als LED-Leuchtmittel tauglich deklariert!
 
Bitte beachten Sie das nur als "DIMMBAR" gekennzeichnete LED-Leuchtmittel zum dimmen geeignet sind!
 

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
 
 
 
zurück zur letzt besuchten Seite                    zwoM Startseite

.

zurück Übersicht: LED-Dimmer